Probeaufbau eines Teils der Schaltung (erste Version). Die Anzeige auf dem Display ist auch noch nicht so gut. Links der Relaisbaustein (Ausgabe). Rechts der Baustein für die Abfrage der Taster (Eingabe). Darunter das Netzteil und rechts die Anzeige (enthält auch den Controller (ATMega 664V) und Stützbatterie).


Die Bausteine werden in Hutschienengehäuse montiert.


Einbau in die Unterverteilung. Hier waren bisher die Leitungen der Taster mit Wagoklemmen direkt mit den Leitungen der Rollläden verbunden. Nun sitzt die Elektronik dazwischen. Die Ausgangsbausteine hier schon in der aktuellen Version mit eigenem Controller. Statt syncron getakteter Schieberegister, die störanfällig waren, wird nun per UART übertragen. Die Relais haben ein RC-Glied zur Funkenunterdrückung bekommen.


Ursprünglich sollte die zentrale Bedieneinheit direkt in die Tür, aber der Platz dahinter war viel zu klein. Deshalb gibt es ein abgesetztes Gehäuse. Hier fehlt noch eine Frontfolie...